Künstlerportrait: Gerhard Kartmann

CRELALA Künstlerportrait: Gerhard KartmannDer 1955 in Rumänien geborene Künstler zeichnet und malt seit seiner Kindheit. In seiner Jugend widmete er sich vorrangig Portraitzeichnungen und ersten Landschaften. Während seiner Schulzeit am Gymnasium in Mainz wurde er durch den Lehrer und freischaffenden Künstler Bernd Kohlenbach am Gymnasium in Mainz stark gefördert. Das Zeichnen begleitete Gerhard Kartmann auch während seines Architekturstudiums an der TH Darmstadt und er vertiefte verschiedenste Zeichentechniken.

Im Mittelpunkt der neueren Arbeiten stehen nach wie vor die Landschaft, das Besondere der besuchten Orte und der Mensch, insbesondere die Ausdruckskraft, die der Mensch im Tanz und auf der Bühne offenbart. Bevorzugte Technik des Künstlers ist das Aquarell, er fertigt aber auch Tintenzeichnungen an, die laviert oder mit Aquarellfarben bearbeitet werden. Teilweise wird die Farbe und Weiß auf schwarzen Karton aufgetragen, um größere Ausdruckskraft zu erzielen.





 

Ausstellungen

 
Seit 1998:    Jährliche Gemeinschaftsausstellungen mit der Künstlerinitiative „Kunst-von-Uns“, in der Galerie im Alten Bahnhof Roßdorf
 
1999:           Ausstellungen in der Galerie im Alten Bahnhof Roßdorf, gemeinsam mit diversen Gästen
 
2000-2011:  Alle zwei Jahre Organisation und Teilnahme an sechs großen Kunst-von-Uns-Ausstellungen in der Rehberghalle Roßdorf
 
09/2004:      Ausstellung in der Galerie „Rive Gauche“ in Nieder-Modau
 
Seit 2009:   Teilnahme an den „Kunst-von-Uns“-Nächten im Alten Bahnhof Roßdorf
 
 
Zitat: „Mein Ziel ist es, das Charakteristische, Besondere, das Licht des Ortes und die Ausdruckskraft des Menschen einzufangen und die Musik, die dabei in meinem Kopf entsteht,

in Strich und Farbe auszudrücken.“

Hier finden Sie die aktuellen Kunstwerke von Gerhard Kartmann bei CRELALA.

 

UA-78079041-1