CRELALA Kunst - Unikate versandkostenfrei bestellen!

 64625 Bensheim

Wir

Christina Labonté-Steinmann und Tanja Zuber, zwei langjährige Freundinnen, plus Christina Labonté-Steinmann und Simone Labonté, zwei unvergleichliche Schwestern, sind am 23.04.2016 CRELALA Kunst on line!

„WIR sind 2+2=3!“

„WIR sind die Andersdenker!“

„WIR denken Kunst neu! - Erfinden ein Paralleluniversum zu allem, was bisher da war.“

„WIR sind WE! – Die drei Neuen bei der Kunst!“

In Nebentätigkeit zum Beruf ein Unternehmen zu gründen: EINE FIXE IDEE!

Manchmal braucht es genau das: Fixe Ideen. Und 2016 wird CRELALA Kunst aus der Taufe gehoben.

Jede freie Sekunde wird neben Beruf und Familie in die FIXE IDEE gesteckt. Indes: Es braucht die volle Zeit und Aufmerksamkeit damit ein Unternehmen erfolgreich wachsen kann. Daher entscheidet sich Tanja Zuber 2018 zum Ausstieg und verlässt das Unternehmen. Christina Labonté-Steinmann wiederum entscheidet sich für das VOLL UND GANZ! Sie geht das Risiko ein, kündigt nach langjähriger Berufserfahrung im Bereich Betriebswirtschaft eines renommierten, börsennotierten Unternehmens ihren Job und konzentriert sich fortan als Inhaberin GANZ auf den Aufbau von CRELALA Kunst, das eigene Unternehmen. Ein Online-Shop und eine Online-Galerie für Kunst aus Künstlerhand.

Simone Labonté, zum 01.01.2020 aufgrund des Interessenskonfliktes zum Beruf in Festanstellung aus der Geschäftsführung ausgeschieden, bleibt CRELALA Kunst als freie „Schreiberin“ erhalten. Fortan heißt es ab 2020:

„Obwohl vollkommen unterschiedlich und oft nicht einer Meinung ergänzen wir uns einfach ganz wunderbar!“ So der O-Ton beider Schwestern, die nun sagen:

„WIR sind WE! – Die einzigartigen ZWEI!“

C. Labonté-Steinmann ist ab 2020 für alles Organisatorische und Kaufmännische verantwortlich.

S. Labonté schreibt und bleibt kreativ.

KUNST VON UNS FÜR EUCH!

Das Selbstgespräch!

„Was macht Euch so einzigartig und unverwechselbar? Was treibt Euch an? Was ist die IDEE?“

„Wir verlieren uns in Kunst! CRELALA Kunst ist ein Unternehmen, das all seine Leidenschaft in die Idee der Förderung von Kunst und Künstlern steckt.“

„Warum Kunst?“

„Die Welt braucht Kunst! - Kunst kann ALLES! - Loben, kritisieren, mahnen, darstellen, zum Nachdenken anregen oder einfach nur glücklich machen. Kunst berührt die Seele. - Sollte es tun.“

„Was macht Euch so einzigartig?“

„Das müssen letztendlich andere entscheiden, aber wir denken, dass es die Magie ist, der wir nachspüren und die wir auch für andere spürbar machen wollen. Nicht immer sieht man einem Kunstwerk sofort an, welche Kraft ihm innewohnt. Denken Sie mal an Rothko. Wer hätte seinerzeit gedacht, dass ein paar Farbanordnungen so viel wert werden könnten?“

„Rothko, da lehnt Ihr Euch aber sehr weit aus dem Fenster!“

„Ein bisschen Größenwahn gehört wohl dazu, sonst hätten wir gar nicht erst anfangen brauchen.“

„Wie arbeitet Ihr?“

„Wir sind auf der ewigen Entdeckungsreise und bemüht neue Kunstwerke aufstrebender oder auch schon anerkannter Künstler/-innen zu finden. Wir besuchen Messen oder reisen, schauen uns um und bleiben stehen, wenn uns etwas ins Auge sticht. Manchmal sind es auch einfach nur Streetartmalereien im urbanen Raum, die uns faszinieren.

„Gut soweit, so arbeiten wohl andere Onlineshops auch. Was unterscheidet Euch?“

„Wir wollen für unsere Kunden nicht nur ein anonymer Webshop sein, wir sind leibhaftige Menschen, die man jederzeit ansprechen kann. Na gut „anschreiben“. Wir sind keine Roboter. Bei uns gibt es auch Wochenende und private Zeit. S. arbeitet außerdem noch. Wir wollen beraten und sind persönlichem Kontakt zum Kunden gegenüber aufgeschlossen. Einige unserer Künstler begrüßen, dass wir den Kontakt zur Außenwelt übernehmen. In unserer kleinen Galerie in Gronau, in der realen Welt, kann man von manchen regional ansässigen Künstlern auch schon mal eine Auswahl an Bildern ordern und besichtigen. Wir helfen auch gern, wenn Käufer beim Hängen der Werke Hilfe suchen, oder eine Kunstberatung wünschen. Ein Service, den normale Online Shops eher nicht bieten. Der persönliche Kontakt ist uns heilig. Wer ihn sucht soll anschließend zufrieden lächelnd vor seiner Beute stehen und die Magie spüren, welche die Jagd nach einem Kunstwerk versprühen kann.“

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.