64625 Bensheim

Linda Müller

Ein Blatt Papier, ein Tropfen Wasser und ein paar Teilchen Pigment. Dann wirkt die Zeit.

Ein Aquarell ist wie das Spielen mit den Elementen. Wie kann man beherrschen, dass die Verteilung von Pigmenten, Farbteilchen, ein definiertes Bild ergibt? Ein Abbild einer Fotografie, das Erhalten einer Erinnerung, eine Erinnerung an ein besonderes Gefühl, ein unvergessliches Erlebnis. Das Einfrieren eines Moments, das Bild einer Vorstellung.

Die Künstlerin Linda Müller aquarelliert und erschafft seit 1986 leuchtende Ansichten, die das Herz berühren. Welche die Sinne ansprechen. Momente in Farbe, gebannt auf Papier, fotografisch erhalten für die Ewigkeit.

Ein Bild, das erkennbare Muster, Formen, ja ganze Landschaften und Stadtansichten zeigt, entsteht aus dem Zusammenspiel von menschlicher Kreativität und dem Willen, die natürlichen Gegebenheiten zu beherrschen. Selbst mit der Kenntnis von Naturgesetzen und naturwissenschaftlichem Können ist das Arbeiten mit Wasser beim Aquarellieren immer ein Arbeiten mit Unsicherheitsfaktoren.

Da kann ein „Zuviel“ an Wasser die Farbe in Bereiche verteilen, die sie gar nicht erreichen sollte. Bei einer vorgegebenen Skizze kann die Farbe über den Rand hinaus verlaufen und die Eindeutigkeit des angestrebten Ergebnisses „verschwimmt“. Die Beherrschbarkeit von Wasser ist nahezu unmöglich. Und doch entstehen erkennbare Bilder, die zeigen, was sie zeigen sollen. In den unterschiedlichsten Farben und Farbverläufen. Das ganze Spektrum des Lichts kommt zum Einsatz und bringt das Werk zum Leuchten. Darauf kommt es Linda Müller an.

Im Interview erzählt die Künstlerin, dass sie auch mit anderen Untergründen, Farben und Materialien arbeitet, Kohle, Tusche, Acryl, die Werkstoffe sind ihr nicht fremd. Kalligrafieren mit Tusche oder Skizzieren mit Kohle, sie setzt immer wieder bei den anderen Methoden an, aber es ist immer das Aquarell, zu dem sie schlussendlich zurückkehrt.

Die Liebe zum Papier und die Affinität zum Wasser lässt sie immer wieder erneut aquarellieren und jede Arbeit ist eine neue Herausforderung.

Linda Müller erzählt, dass sie oft unterwegs Ansichten im Geiste schon als Aquarelle erkennt. Schon beim Sehen passiert etwas vor dem inneren Auge und ein Plan wird gefasst, wie die Idee umgesetzt wird. „Im Kopf passiert etwas“.

Mit dem Farbkasten vor sich ist dann der Fokus ganz auf das erhoffte Ergebnis gerichtet und beim Arbeiten versinkt die Künstlerin, wie in Meditation.

Manchmal werden vor Beginn des Aquarellierens Skizzen angefertigt, manchmal arbeitet Linda Müller einfach drauf los. Je nach Stimmung. Je nach gewünschtem Ergebnis. Manchmal auch einfach nur, um mit den Elementen zu spielen und dazuzulernen.

Die Arbeiten werden auf Kunsthandwerkermärkten angeboten und vor allem die Kunstpostkarten finden ihren Weg zu einem neuen Besitzer. (Noch ist die Liebe zum Karten schreiben nicht ganz ausgestorben. Papier hat trotz digitaler Zeiten noch nicht alle Bedeutung verloren und vielleicht sind die Neubesitzer der Karten-Aquarelle ganz bei sich, wenn sie dann einer besonderen Person schreiben und den Kostbarkeiten aus den Pinseln der Künstlerin Worte hinzufügen, die ein weiteres Herz berühren. Die kleinen Kunstwerke verteilen sich alsdann in der Welt. Werden vielleicht mit einer besonderen Briefmarke verschickt, gestempelt an einem besonderen Tag, und es entstehen Unikate, die unbezahlbar werden.)

Lieblingsmotive von Linda Müller sind Stadtansichten, Menschen, manchmal auch Blumen, manchmal impressiv, manchmal expressiv, … es kommt ihr vor allem an auf die Strahlkraft der Farben.

Beim Betrachter sollen Gefühle geweckt werden. Es geht nicht in erster Linie um das Abbild, es geht um den Eindruck. Fotos von Erlebtem in Szene zu setzen, sich Erinnerungen zurückzuholen, die Empfindungen besonderer Momente umzusetzen, so dass sie vielleicht im Ansatz vom Betrachter nachempfunden werden können. Das ist das Ansinnen. Der Antrieb des Schaffens von Linda Müller.

Immer ist es die Herausforderung das Element Wasser zu bezwingen, das Linda Müller bewegt, sich in einem neuen Werk zu hinterlassen.

Wasser ist Leben. Das Leben spürt man in den Bildern. Die Pigmente im Wasser sind voller Leuchtkraft und sie zaubern angenehme Gefühle in die Empfindung des Betrachters. Selbst bei Ansichten von trüben Aussichten.

In allem kann man das Positive erkennen, das die Künstlerin aus sich herausholt, wenn sie sich beim Arbeiten in der Zeit verliert.

Die Aquarelle von Linda Müller schenken Ruhe. Die Ruhe, die ein Moment im Stillstand ausstrahlt, der eingefroren ist auf einem besonderen Papier, mit Wasser und Pigment. Die Arbeiten schenken Kraft. Vielleicht auch ein wenig Erleuchtung. Auf jeden Fall sind es Werke für einen besinnlichen Moment. Eine Augenweide beim Anblick des besonderen Unikats. Dekorativer Schmuck für ausgewählte Wände.

Wasser ist Leben. Das Leben spürt man in den Bildern. Die Pigmente im Wasser sind voller Leuchtkraft und sie zaubern angenehme Gefühle in die Empfindung des Betrachters. Selbst bei Ansichten von trüben Aussichten.

In allem kann man das Positive erkennen, das die Künstlerin aus sich herausholt, wenn sie sich beim Arbeiten in der Zeit verliert.

Die Aquarelle von Linda Müller schenken Ruhe. Die Ruhe, die ein Moment im Stillstand ausstrahlt, der eingefroren ist auf einem besonderen Papier, mit Wasser und Pigment. Die Arbeiten schenken Kraft. Vielleicht auch ein wenig Erleuchtung. Auf jeden Fall sind es Werke für einen besinnlichen Moment. Eine Augenweide beim Anblick des besonderen Unikats. Dekorativer Schmuck für ausgewählte Wände.

Cookies einstellen, dann kann´s losgehen! Auch unsere Seite nutzt diverse Cookies und Trackingmethoden zum Optimieren der Website. Durch die Verwendung von Cookies verbessern wir die Qualität, Bereitstellung und Nutzung unserer Dienste. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Details über die Verwendung der Cookies sowie Trackingmethoden können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen. Änderungen Ihrer Cookie Einstellungen können Sie jederzeit auch noch nachträglich vornehmen.